Sonderausstellung vom 1. September 2024 bis 2. Februar 2025

Jubiläumsausstellung 30 Jahre MIK

Haseschachtgebäude MIK

Ausstellungseröffnung 1. September 2024

Das MIK feiert Geburtstag! 30 Jahre MIK – 30 Jahre Industriekultur in Osnabrück.
Was hat es damit auf sich und warum passen  Industriekultur und Osnabrück so gut  zusammen? 

Im 20. Jahrhundert setzte sich die Idee durch, dass die Industrialisierung, ihre Produktionsstätten und Produkte ästhetisch wertvoll und kulturell bedeutend sind. Industrie” verband sich mit Kultur”. Im Museum gerieten zunehmend die Geschichte und der Alltag einfacher Leute” in den Blick. Zu einer Zeit, in der in Deutschland durch den Strukturwandel der Arbeitsalltag vieler Menschen selbst Geschichte wurde, zog dieser ins Museum ein – häufig in ehemaligen Industriebauten.

Das MIK mit seinen restaurierten Gebäuden einer ehemaligen Steinkohlezeche ist ein Paradebeispiel der Industriekultur und in der Region einzigartig.

Die Jubiläumsausstellung vollzieht die Entwicklung des Museums von den Anfängen bis zur Gegenwart nach, in der Mensch, Natur und Wirtschaft konsequent zusammengedacht werden.

In Osnabrück, einer Stadt, die nach wie vor zu den bedeutenden Industriestandorten zählt, ist der Blick in die Zukunft des MIK jedoch genauso wichtig. Was bedeutet Industriekultur vor dem Hintergrund tiefgreifender gesellschaftlicher und ökologischer Transformationen? Wie hat die Digitalisierung – die 3. Industrielle Revolution – unseren Arbeitsalltag verändert? Was ist heute und in Zukunft bewahrenswert und was nicht? Darüber wollen wir uns gemeinsam in verschiedenen Formaten innerhalb der Ausstellung austauschen – damit die Osnabrückerinnen und Osnabrücker sich auch in Zukunft im MIK als ihrem Museum wiederfinden.

Im Vorfeld der Ausstellung sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihre persönlichen Erinnerungen in Form von Texten, Bildern und Fundstücken zum Piesberg und zum MIK auf unserer Website einzureichen. Dies ist ab Mitte März möglich. 

Für große Begeisterung sorgen im MIK immer wieder Ausstellungen und Präsentationen mit historischen Aufnahmen aus Osnabrück, u. a. des bekannten Fotografen Lichtenberg, der Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts das Leben in der Stadt dokumentierte.

Anlässlich des Jubiläumsjahres wird eine Sonderedition mit historischen Fotografien zur Osnabrücker Industrie- und Alltagskultur aus den reichhaltigen Sammlungen des MIK angeboten. Der Erlös aus dem Verkauf der auf hochwertigem Fotopapier reproduzierten Bilder kommt museumspädagogischen Angeboten im MIK zugute.

Ab Mitte März finden sich die Motive auf unserer Homepage und können im Online-Shop sowie vor Ort im Museum erworben werden.

NEWSLETTER

Sie möchten aktuelle Infos aus dem MIK erhalten?
Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Ich möchte aktuelle Infos aus dem MIK erhalten und mich für den Newsletter anmelden.
Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich
mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

DANKE

Vielen Dank an die Förderer unserer Homepage: