Archiv Ausstellungen

Stadt aus Eisen. Fotografische Impressionen in Schwarz-Weiß 

18.01.2015 – 08.03.2015

Bis 1991 wurde in der Nähe von Gräfenhainichen Braunkohle in gewaltigem Ausmaß abgebaut und anschließend die großen Löcher, von riesigen Tagebaubaggern gerissen, geflutet. Diese Monumente der mitteldeutschen Braunkohleindustrie konnten durch die Verwirklichung von „FERROPOLIS – Stadt aus Eisen“ vor der Verschrottung bewahrt werden. Heute ist FERROPOLIS, auf einer im Gremminer See entstandenen Halbinsel, Museum, Industriedenkmal, Stahlskulptur, Veranstaltungsareal und Themenpark.

Der Fotograf, Dr. Klaus-Dieter Bergmann hat seine Emotionen bei einem Besuch von FERROPOLIS fotografisch umgesetzt, wobei ihm die SW-Präsentation für die verfallenden Giganten am angemessensten erschien. „Sie wirken mit ihren Stahlstreben, Schaufelrädern und Eisenketten wie Rieseninsekten mit einer unbeschreiblichen Schönheit. Spannend und bedrohlich zugleich.“

Eine Kooperation der Fotografischen Gesellschaft Osnabrück e. V. mit dem Museum Industriekultur Osnabrück.

Führungen: auf Anfrage, Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr unter 0541/ 122447
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr.
Ort: Museum Industriekultur Osnabrück, Haseschachtgebäude, Fürstenauer Weg 171, 49090 Osnabrück

NEWSLETTER

Sie möchten aktuelle Infos aus dem MIK erhalten?
Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Ich möchte aktuelle Infos aus dem MIK erhalten und mich für den Newsletter anmelden.
Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Mit der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich
mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

DANKE

Vielen Dank an die Förderer unserer Homepage: